Vortrag "Möglichkeiten der Kooperation von Verteidigung und DetektivInnen" 8. Österreichischer StrafverteidigerInnentag, Salzburg

Die österreichischen BerufsdetektivInnen verhindern nicht nur den Freispruch Schuldiger, sondern auch die Verurteilung unschuldiger Bürger. Und dies mag wohl als die gesellschaftlich wichtigste Tätigkeit der DetektivInnen anzusehen sein.

Am Samstag, den 20. März 2009, hielt Christoph Jäger im Zuge des 8. Österreichischen StrafverteidigerInnentages der "Vereinigung Österreichischer StrafverteidigerInnen" (www.strafverteidigung.at) in Salzburg einen Vortrag zum Thema "Möglichkeiten der Kooperation von Verteidigung und DetektivInnen". Unter dem Vorsitz von Dr. Rudolf Mayer wurden dabei unter anderem die Marktsituation, Vorurteile, Vorteile und Praxisfälle thematisiert.

Weiterere Vortragende waren auszugsweise:

  • Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Winfried Hassemer, Rechtsanwalt (D)
  • Mag. Friedrich König, Oberstaatsanwalt
  • Dr. Richard Soyer, Rechtsanwalt
  • Dr. Walter Pilgermair, Präsident Oberlandesgericht Innsbruck
  • Oberst Wolfgang Haupt, LKA Wien

Erwähnens- und erinnerungswert sind auch die beeindruckenden Diskussionsbeiträge von Dr. Harald Ofner, Rechtsanwalt und Bundesminister a.D..

Auf unserer Webseite finden Sie unter "Pressespiegel" das Thesenpapier zum Vortrag von Christoph Jäger (direkt: Link).