Österreich verschlechtert sich im Korruptionswahrnehmungsindex

Österreich konnte im von Transparency International erhobenen Korruptionswahrnehmungsindex den im Vorjahr wahrgenommenen 16 Platz nicht halten und fällt mit 69 von 100 Punktenauf Platz 25 zurück. Damit finden sich im europäischen Raum praktisch nur Griechenland (36 Punkte), Italien (42 Punkte), Spanien (65Punkte), Portugal (63 Punkte) und die mittel-osteuropäischen Staaten hinter Österreich.

Die Finanzierung der politischen Parteien und Spenden an politische Amtsinhaber stellen in Österreich nach wie vor den korruptionssensiblen Schlüsselbereich dar.